Monaco Yacht Show 2016 Spezial: Lürssen Werft übernimmt Blohm & Voss, Mercedes-Benz präsentiert den Silberpfeil der Meere, Pierre Casiraghi peitscht Malizia nach vorn

Le „monacoticker“ avec des nouvelles de Monaco officielles et agréées donne un aperçu hebdomadaire de la vie de la Principauté en langue allemande. monacoticker.com – à propos de nous

Bon giurnu, Munegu. Wir grüßen Sie herzlich von der 26. Monaco Yacht Show. Die Ereignisse überschlagen sich hier: so hat gleich zu Beginn der Leistungsschau der Megayachten die Bremer Lürssen Werft hier in Monaco und nicht etwa in Hamburg abgekündigt, die Traditionsschmiede Blohm & Voss schlucken zu wollen. Den Fachmedien stockte der Atem: der Markt bewegt sich rasant. monacoticker beobachtet das hochinnovative und sensible Geschäft mit den Superbooten nicht nur während der Monaco Yacht Show. Es gehört eben auch zum Fürstentum. Behalten Sie Ihre E-Mail-Box, Facebook und Twitter im Auge. Die Redaktion freut sich jederzeit auf Ihr Feedback: per E-Mail an monacoticker@monaco.mc oder rufen Sie unser Redaktionstelefon an: +377 6 43 91 32 40. Ihr Thomas Philipp Reiter

P.S. Eine kleine Auswahl von Fotos finden Sie auf monacoticker.com.


PORT HERCULES

Lürssen übernimmt Blohm & Voss: Zwar bedarf es noch der Zustimmung der deutschen Aufsichtsbehörden, allerding hat die „Fr. Lürssen Werft“ aus Bremen mit den bisherigen Anteilseignern Star Capital Partners eine Absichtserklärung unterzeichnet, zur neuen Muttergesellschaft von Blohm + Voss zu werden. Star Capital hatte Blohm + Voss sich vor fünf Jahren erworben. Über den Kaufpreis schweigt man sich aus. Der Zukauf stärkt die Position von Lürssen im Bereich der Mega-Yacht-Umrüstungen und Refit-Aktivitäten. Neben Blohm + Voss in Hamburg, gehören dem Unternehmen bislang noch fünf anderen Werften in Deutschland. „Wir wollen diese Übernahme nutzen, um unsere bestehenden Refit und Reparatur-Aktivitäten zu ergänzen und unseren Kunden einen besseren Service zu bieten“, sagt Peter Lürssen, Managing Partner bei Lürssen Maritime Beteiligungen GmbH & Co. KG (Muttergesellschaft des Yachtbauers). Die beiden Werften haben bisher schon zusammengearbeitet und sind auch beide – noch getrennt voneinander – auf der Monaco Yacht Show vertreten. Die Stimmung im Pavillon der Hamburger wirkte allerdings etwas gedrückt.
luerssen.com, blohmvossyachts.com, handelsblatt.com

„Wir sind nicht die Nummer 1 auf der Welt, aber die Nummer 2. Wir sind eben Italiener, nicht perfekt aber lustig.”
Alberto Galassi, CEO der Ferretti Group, Erbauer der weltberühmten Riva, gestern bei seiner Pressekonferenz in der Aquarama Riva Lounge des Monaco Yacht Club anlässlich der Markenpräsentation seiner Gruppe mit CRN.
ferrettigroup.com

Gulf Craft zieht es nach Europa: Die Yachtbauwerft Gulf Craft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat gestern in Monaco bekannt gegeben, sein Engagement im Bereich Mega-Yachten mit zwei neuen Projekten auszubauen. Auf der Monaco Yacht Show präsentierte Gulf Craft zwei neue Konzeptentwürfe für eine 61-Meter-Yacht vom Typ Majesty 200 sowie die 53 Meter lange Majesty 175. Beide können sofort auf Bestellung gebaut werden. Die Nachricht folgt unmittelbar auf die Europa-Premiere der Flaggschiff-Superyacht des Unternehmens, der Majesty 155, die beim Cannes Yachting Festival vorgestellt worden war.
gulfcraftinc.com

Aston Martin steigt ins Geschäft der Superyachten ein: Bei der diesjährigen Monaco Yacht Show wird der britische Autoklassiker Aston Martin seinen Einstieg ins Bootsgeschäft feiern. Das erste Motorboot heißt „AM 37“ und ist eine Weltpremiere, die mit Spannung in Monaco erwartet wird. Die Aston Martin AM 37 wird mit der gleichen Farbpalette zu haben sein wie die gleichnamigen Autos. Mit Mercedes-Benz ist ein weiterer PKW-Hersteller der Oberklasse bei der Monaco Yacht Show im Port Hercule vertreten.
boatadvice.com.au, ybw.com, visitmonaco.com, spiegel.de

Anzeige
Das Haus der Wirtschaft ist Treffpunkt für Unternehmer und Unternehmen in Europa mit Interesse an grenzüberschreitendem Waren- und Wirtschaftsverkehr. In der europäischen Hauptstadt Brüssel setzt die THG Gruppe den Link zwischen deutschsprachigen und westeuropäischen Ländern und öffnet damit die Türen für ganz Europa bei Unternehmensansiedlungen, Entsendung von Arbeitnehmern, steuerlichen Fragen. Plug and play: im „Haus der Wirtschaft“ ankommen und sofort durchstarten mit muttersprachlich-deutscher Begleitung von der Gründung bis zur Lohnbuchhaltung. Unverbindlicher Kontakt joseph.faymonville@thg.be, Tel. +32 80 280 220.

Palumbo-Gruppe erweitert Standort in Ancona: Die Palumbo-Gruppe hat nach ihrer Übernahme von ISA Yachts am 1. August auf der Monaco Yacht Show angekündigt, den neuen Produktions- und Service-Standort in Ancona erweitern zu wollen. Dies ist Teil der Superyacht-Strategie von Palumbo. Die Akquisition passt in den Reorganisationsplan der Gruppe, die jetzt in zwei Hauptbereiche gegliedert ist:
Schiffe (mit Einrichtungen in Messina, Neapel, Malta, Teneriffa, und Hauptsitz in Monaco) und Yachten, die sich an den beiden operativen Hauptsitzen Neapel und Ancona mit den beiden Marken Columbus und ISA vornehmlich im Neubau befassen wird.
sandpeoplecommunication.com

Mercedes-Benz präsentiert den „Silberpfeil der Meere“: Mercedes-Benz hat auf der Monaco Yacht Show den ersten „Silberpfeil der Meere“ (Silver Arrow of the Seas) vorgestellt. Mit dem Modell „Arrow 460 Granturismo“ präsentiert Mercedes-Benz in Monaco ein Design in nach eigener Aussage „sinnlicher Reinheit“. Wie bei den Formel 1-Boliden verspricht das Unternehmen „einzigartige Innovation, Ästhetik und Funktionalität“. Silver Arrows Marine kann jetzt in Sachen Spezifikation und Preis konkrete Angebote unterbreiten. Bereits jetzt sei das weltweite Interesse an der limitierten Erstauflage groß.
silverarrowsmarine.com

  • Benetti – The Future is now: Neues Konzept für Smart-Designed Custom fit Superyachten über fünf Meter sculatiandpartners.com
  • Unterwassertourismus: Deepflight und Rainbowfish Ocean Technology wollen die Meere erschließen deepflight.com

ZAHL DER WOCHE

34.000 Besucher erwartet die Monaco Yacht Show vom 28. September bis zum 1. Oktober. Damit besuchen die Ausstellung der Superyachten genauso viele Menschen, wie im Fürstentum leben. monacoyachtshow.com


DAGHE MUNEGU

u bastimentu = das Schiff. Daghe Munegu, auf geht’s, lernen wir ein bisschen Monegassisch. Diese ligurische Varietät des Italienischen ist im Fürstentum noch häufig zu hören. „monacoticker“ hilft dabei, sie zu verstehen. Anlässlich der Monaco Yacht Show sollte man wissen, dass auch im Monegassischen ein Unterschied zwischen einem Schiff (u bastimentu, barcu) und einem Boot (u batelu) gemacht werden. Das U-Boot heißt übrigens u sutamarin.
traditions-monaco.com (Monegassisches Wörterbuch)


SPORT

Pierre Casiraghi schlägt sich wacker: Der unter monegassischer Flagge startende Katamaran Malizia, ein Neuling auf der GC32-Strecke, mit keinem geringeren als Pierre Casiraghi als Skipper einer erfahrenen Crew, kam als Sechster in der vorletzten Etappe, die am vergangenen Wochenende in Sotogrande an der spanischen Costa del Sol stattfand. Das Schiff war zunächst auf den hoffnungsvollen vierten Platz (von elf 11 Teams) taxiert worden, nachdem man in der „Owner/Coxswain“-Kategorie auf dem ersten Platz gelandet war. Casiraghis Crew besteht aus Sebastien Col, Boris Herrmann, Richard Mason und Alister Richardson.
monacoreporter.com, royalmonaco.net

Anzeige
Kennen Sie schon European Circle? Unsere Schwesterpublikation erscheint wochentäglich auf Deutsch (mit Ausgaben für Deutschland, Österreich und die Schweiz) und Englisch. European Circle ist ein unabhängiges Meinungsforum, das die wichtigsten Themen aus den Institutionen und Ländern Europas zusammenfasst. Jetzt gleich hier ansehen und gratis bestellen: european-circle.de


Wenn Ihnen monacoticker gefällt, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an alle Kollegen und Freunde schicken, die sich für Monaco und die Côte d’Azur interessieren oder vielleicht sogar hier schon leben und arbeiten dürfen.

1 thought on “Monaco Yacht Show 2016 Spezial: Lürssen Werft übernimmt Blohm & Voss, Mercedes-Benz präsentiert den Silberpfeil der Meere, Pierre Casiraghi peitscht Malizia nach vorn”

Kommentar verfassen