Montag, 19. September: Fürst Albert in Kiel – Rückversicherer in Monte-Carlo – ASM souverän an Tabellenspitze – National Geographic lobt Nizza – Cindy Crawford eröffnet Ausstellung

Le „monacoticker“ avec des nouvelles de Monaco officielles et agréées donne un aperçu hebdomadaire de la vie de la Principauté en langue allemande. monacoticker.com – à propos de nous

Bon giurnu, Munegu. Das „Stelldichein“ der Rückversicherungswirtschaft in Monte-Carlo ist soeben unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen zu Ende gegangen, da steht schon die nächste alljährliche Großveranstaltung vor der Tür. In einer Woche eröffnet die Monaco Yacht Show, und zwar unter erheblicher Beteiligung deutscher und schweizerischer Aussteller. Die maritime Welt ist ebenso wie die der innovativen Anlageformen in Sport, Schönheit und Technik ohne deutschsprachiges Know-how nicht denkbar. monacoticker wird ab dem 27. September ausführlich selbst vor Ort aus der Welt der Superyachten berichten. Behalten Sie Ihre E-Mail-Box, Facebook und Twitter im Auge. Die Redaktion freut sich jederzeit auf Ihr Feedback: per E-Mail an monacoticker@monaco.mc oder rufen Sie unser Redaktionstelefon an: +377 6 43 91 32 40. Ihr Thomas Philipp Reiter


IN UND UM MONACO

Fürst Albert in Kiel: Für sein Engagement um die Erforschung, den Erhalt und den Schutz der Meere ist das monegassische Staatsoberhaupt Albert II. von Monaco in der vergangenen Woche in Kiel mit dem Deutschen Meerespreis 2016 ausgezeichnet worden. Kiel und Monaco verbindet auf dem Gebiet der Meeresforschung eine gemeinsame Geschichte. Vor mehr als 100 Jahren trafen sich Fürst Albert I. von Monaco und der Kieler Meeresforscher Professor Otto Krümmel zusammen mit italienischen, spanischen und französischen Kollegen im gerade neu eröffneten Ozeanographischen Museum von Monaco, um eine gemeinsame Strategie für die Erforschung des Mittelmeeres zu entwerfen. Aus dieser Initiative entstand die Wissenschaftliche Kommission des Mittelmeeres (Commission Internationale pour l‘ Exploration Scientifique de la Méditerranée, CIESM), die 1919 gegründet wurde. Deine Durchlaucht Fürst Albert ist Präsident des Mittelmeerforschungsrates. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird alljährlich vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel verliehen. Die Verleihung fand im Rahmen der Eröffnung der 41. Sitzung des CIESM statt, zu dem mehr als 500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus 50 Ländern in die Schleswig-holsteinische Landeshauptstadt gekommen waren.
deutscher-meerespreis.de, kn-online.de, monacochannel.mc (Video)

„Wir alle gemeinsam müssen uns weiter für die Belange der Meere engagieren, um sie auch in Zukunft als faszinierenden Lebensraum auf diesem Planeten zu erhalten.”
Fürst Albert II. bei der Entgegennahme des Deutschen Meerespreises in der vergangenen Woche in Kiel
sat1regional.de (Video)

Keine Feierlaune bei den Rückversicherern in Monte-Carlo: Die deutsche Wirtschaftszeitung „Handelsblatt“ beklagt, dass die Rückversicherer derzeit keinen Anlass zum Feiern habe – und dies bei phantastischen Wetter während des traditionellen „Rendez-vous de Septembre“ der Branche in der vergangenen Woche im Fürstentum. Auch der 48-Jährige Dirk Spenner, Chef des britischen Rückversicherer-Maklers Willis Re bestätigt im Interview mit dem „Handelsblatt“, dass die Zeiten trotz Trendthema „Cyber-Versicherungen“ schon besser waren. Die Rückversicherer seien „schwer gebeutelt“, heißt es. Preiskampf unter den Wettbewerbern, harte Verhandlungen mit Erstversicherern und der zunehmende Wettbewerbsdruck durch branchenfremde Akteure, die in den Markt drängen, machen den arrivierten Unternehmen zu schaffen. Für die unter starken Sicherheitsvorkehrungen abgehaltene Veranstaltung wurde erstmals eine sogenannte „Terrorpolice“ mit einem Haftpflichtwert in Höhe von 175 Millionen Euro abgeschlossen.
handelsblatt.com, handelszeitung.ch, versicherungswirtschaft-heute.de

Lürssen Werft bei der Monaco Yacht Show: Die Monaco Yacht Show vom 28. September bis zum 1. Oktober gilt als exklusiver Markt für Käufer und Verkäufer sogenannter „Superyachten“. Und so wird auf der Fachmesse neben vielen anderen Anbietern und Dienstleistern aus aller Welt auch eine Gruppe deutscher Experten vertreten sein. Allen voran die Bremer Lürssen Werft, die die größten Megayachten weltweit baut. Das Unternehmen wird die 72 Meter lange Yacht „Coral Ocean“ präsentieren, kündigt Lürssen-Pressesprecher Oliver Grün im „Manager Magazin“ an. Auch der Verband der deutschen Boots-und Schiffsbauer wird in Monaco vertreten sein. Deren Geschäftsführer Claus-Ehlert Meyer erklärt im „Manager Magazin“, dass die Auftragsbücher der deutschen Werften gut gefüllt seien. Superyachten seien nach wie vor gefragt. Fortschrittliche Umwelttechnologien, vom Antrieb bis zum Energiemanagement, seien zunehmend gefragt und in Zukunft im Fokus neuer Aufträge.
manager-magazin.de, monacolife.net

Anzeige
Das Haus der Wirtschaft ist Treffpunkt für Unternehmer und Unternehmen in Europa mit Interesse an grenzüberschreitendem Waren- und Wirtschaftsverkehr. In der europäischen Hauptstadt Brüssel setzt die THG Gruppe den Link zwischen deutschsprachigen und westeuropäischen Ländern und öffnet damit die Türen für ganz Europa bei Unternehmensansiedlungen, Entsendung von Arbeitnehmern, steuerlichen Fragen. Plug and play: im „Haus der Wirtschaft“ ankommen und sofort durchstarten mit muttersprachlich-deutscher Begleitung von der Gründung bis zur Lohnbuchhaltung. Unverbindlicher Kontakt joseph.faymonville@thg.be, Tel. +32 80 280 220.

Deutsche Medien loben Fürst Alberts Auftritt in Deutschland: Der Besuch von Seiner Durchlaucht Fürst Albert II. in Kiel ist von den deutschen Medien mit großer Aufmerksamkeit und durchweg positiv aufgenommen worden. Die „Kieler Nachrichten“ schreiben: „Er ist Staatsoberhaupt und Meeresschützer, der selbst anstrengende Polar-Expeditionen nicht scheut, um sich selbst ein Bild über die Folgen des Klimawandels zu machen. In Kiel trat ein Fürst Albert II. auf, den man so aus den Klatschspalten nicht kennt: Sachlich, eindringlich und zurückhaltend warb er für den Erhalt der Meere.“ Im privaten Fernsehsender „SAT1“ hieß es, der Fürst werde nicht etwa aufgrund seiner Prominenz mit dem wichtigen Deutschen Meerespreis ausgezeichnet, sondern „mit der Auszeichnung werde das langjährige Engagement des Fürsten für die Erforschung, den Erhalt und den Schutz der Meere gewürdigt.“ Im Norddeutschen Rundfunk „NDR“ wird sein Engagement als „vorbildlich“ gewürdigt. Die Berichterstattung nahm überregional breiten Raum ein.
ndr.de (Video), welt.de, shz.de, focus.de

  • 6cure Konferenz: Monaco Telecom entwickelt IT-Sicherheitsstruktur globalsecuritymag.fr
  • Fly Kiss fliegt von Nizza nach Brest: Slowenische Fluggesellschaft neu an der Côte d’Azur monacomatin.mc
  • Unfall zwischen Motorradfahrer und LKW: Vollsperrung der A8: Nicht ging mehr am Donnerstagmorgen zwischen Rosti-Tunnel und Monaco monacomatin.mc
  • Fürst Albert eröffnet Albert II. Tunnel: Schnellverbindung zwischen Exotischem Garten und Boulevard Rainier III. nach 52 Monaten Bauzeit am Mittwoch offiziell eingeweiht monacochannel.mc (Video)
  • Bauarbeiten in Monaco-Ville: Behinderungen zwischen Rue Marie de Lorraine und Rathaus infochantiers.mc
  • Monaco als Gastgeber der Kleinstaateninitiative: Hochkarätiges Treffen im Oktober in Monaco gouv.mc
  • Deutscher Einbrecher in Monaco geschnappt: Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz wird wegen Raubüberfall im Kreis Mayen-Koblenz nun in Monaco tätig swr.de
  • „Journal de Monaco“ einfacher zugänglich: Gesetzestexte von 1858 bis heute komplett online journeepatrimoinemonaco.com
  • 25. September Tag des offenen Denkmals in Monaco: Zahlreiche ungewöhnliche Kulturstätten zu besichtigen journeepatrimoinemonaco.com

ZAHL DER WOCHE

36.000 Besucher haben die Francis Bacon Ausstellung im Grimaldi-Forum während des Sommers gesehen. Damit haben die Veranstalter beinahe das beeindruckende Niveau des Vorjahres mit 38.000 Besuchern der Ausstellung russischer Avantgarde erreicht. grimaldiforum.com (Events Agenda)


EUROPA UND DIE WELT

Berlin verteilt Klatsche für Volksparteien: Die SPD bleibt bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin mit 21,6 Prozent der Stimmen die stärkste Kraft. Wie der ehemalige Koalitionspartner CDU auch, verliert sie jedoch fünf Prozentpunkte gegenüber der Wahl 2011. Noch nie hat eine Partei mit sowenig Zuspruch den Auftrag zur Regierungsbildung erhalten. Die Christdemokraten wollten gar nur noch 17,6 Prozent der Berliner wählen. Nun wird in Berlin eine Rot-Rot-Grüne Koalition erwartet. Linke und Grüne liegen bei 15 Prozent. Die AfD zieht mit 14 Prozent erstmals in das Abgeordnetenhaus ein. Die FDP ist mit 6,5 Prozent wieder vertreten. Die ehemals starken Piraten spielen keine Rolle mehr.
spiegel.de, wiwo.de

Osteuropäische Staaten drohen mit Protest gegen Brexit-Vereinbarung: Die osteuropäischen Staaten haben mit einem Protest gegen eine Vereinbarung über den Austritt Großbritanniens aus der EU gedroht. Sollte darin ihren Bürgern das Recht abgesprochen werden, in Großbritannien zu arbeiten, werde es keine Zustimmung geben, sagte der slowakische Ministerpräsident Robert Fico am Samstag. Nach dem informellen EU-Gipfel in Bratislava bekräftigte Italiens Regierungschef Matteo Renzi am Sonntag seine Kritik am Ergebnis des Treffens. Aus Sicht von Renzi hat das Treffen nicht viel mehr als eine nette Dampferfahrt auf der Donau hergegeben.
spiegel.de, handelsblatt.com, zeit.de

EU und Kanada warnen vor Isolationismus: EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström und die kanadische Handelsministerin Chrystia Freeland haben nachdrücklich für das Handelsabkommen CETA geworben und vor einem neuen Isolationismus gewarnt. Malmström und Freeland betonten, dass die EU und Kanada das Abkommen weiterhin im Herbst ratifizieren und dann Anfang 2017 in Kraft treten lassen wollen. In Frankfurt und sechs weiteren Großstädten in Deutschland haben am Samstag Gegner der Freihandelsabkommen TTIP und CETA demonstriert.
handelsblatt.com, faz.net, tagesspiegel.de

Vorwurf der Wahlfälschung in Russland: Die Kremlpartei Geeintes Russland liegt bei der russischen Parlamentswahl erwartungsgemäß vorn. Nach einer Nachwahlbefragung stimmten 44,5 Prozent der Bürger für die Regierungspartei. Zweitstärkste Kraft wurden die Liberaldemokraten vor den Kommunisten und der Partei Gerechtes Russland. Das vorläufige Endergebnis soll am Montag vorliegen. Allerdings gibt es wieder Berichte über Wahlfälschungen. In einem Wahlkreis im sibirischen Altai-Gebiet sollen Studenten für eine mehrfache Stimmabgabe Geld erhalten haben, sagte der Oppositionskandidat Wladimir Ryschkow.
tagesspiegel.de, zeit.de, de.euronews.com

  • Nach Ausschreitungen: Rechte und Linke demonstrieren in Bautzen taz.de
  • Flüchtlingspässe: Länder misstrauen Kontrollen des BAMF taz.de
  • Militärische Einsätze: Deutsche Regierung will militärisches EU-Hauptquartier in Brüssel faz.net
  • Ukraine-Krise: Waffenruhe in der Ostukraine bleibt brüchig handelsblatt.com
  • EU-Parlament: Unterstützung für kostenloses Interrail-Ticket zeit.de
  • Frankreich: Ex-Präsident Chirac ins Krankenhaus eingeliefert handelsblatt.com
  • Italien: Erste gleichgeschlechtliche Ehe in Rom de.euronews.com
  • Günter-Peter Ploog gestorben: ZDF-Sportreoprter stirbt nach Herzinfarkt mit 68 Jahren tagesschau.de

DAGHE MUNEGU

u climà = das Wetter. Daghe Munegu, auf geht’s, lernen wir ein bisschen Monegassisch. Diese ligurische Varietät des Italienischen ist im Fürstentum noch häufig zu hören. „monacoticker“ hilft dabei, sie zu verstehen. Für eine unverfängliche Konversation ist das Wetter immer eine gute Idee, zumal es in Monaco ja meistens schön ist und die Sonne (u suriyu) scheint (lüme).
traditions-monaco.com (Monegassisches Wörterbuch)


SPORT

ASM souverän an Tabellenspitze: Am fünften Spieltag der Ligue 1 konnte sich die AS Monaco im Stade Louis II gegen Stade Rennes mit 3:0 durchsetzen. Radamel Falcao (42.) traf in der ersten Halbzeit, Thomas Lemar in der zweiten gleich doppelt (90./90.+2). Der 20-jährige Youngster Lemar schoss sieben Mal für Monaco auf das Tor, so oft wie kein andere Spieler der Begegnung. Mit 17 Torversuchen waren die Monegassen im Angriff die deutlich aktivere Mannschaft. Monaco führt nun als bestes Offensivteam die Tabelle bei zehn Treffern mit vier Siegen und einem Remis an, Paris St. Germain hat drei Punkte weniger.
monacomatin.mc, goal.com, laola1.at

„Fast geweint“: Tottenham verliert gegen Monaco: Durch den Umbau des eigenen Stadions an der White Hart Lane bestreitet Tottenham Hotspurs seine Spiele der Champions League im Wembley-Stadion. 90.000 Zuschauer lockte die Begegnung gegen AS Monaco am vergangenen Mittwochabend zum ersten Spiel der Londoner in der Königsklasse. Deren argentinischer Trainer Mauricio Pochettino erklärte nach dem Spiel, dass die Atmosphäre unglaublich gewesen sei: „Wir haben fast geweint.“ Die Spurs verloren gegen die Gäste aus dem Fürstentum mit 1:2.
spox.com, goal.com, kicker.de

Anzeige
Sie lesen das Mail-Magazin „monacoticker“. Gute Entscheidung!: Erreichen Sie Ihre Kunden, Wähler und Stakeholder auch mit einem Newsletter. Trotz der neuen Kommunikationsmöglichkeiten über soziale Netzwerke bleibt der Newsletter das effektivste digitale Marketingtool. Es gibt keinen direkteren Zugang für eine Botschaft zu einem Leser. Wir unterstützen Sie dabei, von den gewünschten Zielgruppen richtig wahrgenommen zu werden. Mediadaten finden Sie hier oder kontaktieren Sie uns: newsletter@attentionmedia.de. Oder informieren Sie sich über Werbemöglichkeiten im monacoticker: marketing@monacoticker.com

Rennsport im arktischen Eis ohne Emmissionen: Formel E, die erste vollelektrische Rennserie der Welt, demonstrierte gemeinsam mit Julius Bär, Visa, DHL, Schaeffler, der Fürst Albert II. von Monaco Stiftung und dem Champagnerhaus Mumm für Maßnahmen gegen den Klimawandel und illustrierte dies mit einem Null-Emissions-Boliden auf der arktischen Eiskappe. Der Racer wurde von Lucas di Grassi, Rennfahrer für das ABT Schaeffler Audi Sport Formel E-Team, präsentiert um ein stärkeres Bewusstsein für die globale Erwärmung zu schaffen. In Partnerschaft mit der Universität Southampton stellte das Team zur weiteren Untersuchung der Auswirkungen schmelzender Eiskappen auch einen Peilsender auf einen Eisberg, der von der Eisdecke weggebrochen war. Seine Durchlaucht Fürst Albert erklärte dazu: „Ich unterstütze voll und ganz die kühne und ehrgeizige Aktivität, die die Formel E auf der grönländischen Eiskappe unternommen hat, um das Bewusstsein für die Auswirkungen des Klimawandels zu schärfen. Meine Stiftung erkennt die Rolle an, die Elektrofahrzeuge bei der Verringerung der Treibhausgasemissionen spielen können und glaubt, dass die Formel E eine neue Generation von Autofahrern und potenziellen Autofahrern durch hochkarätige Aktivitäten wie dieser für den elektrischen Antrieb begeistern kann, um im Kampf gegen die globale Erwärmung zu helfen.“
monacolife.net

  • ASM-Fans erhalten exklusive Einladung: Leonardo Jardim und Vadim Vasilyev heute im Sea Club des Méridien Beach Plaza asmonaco.com
  • Was Manchester United und Chelsea nicht schafften: In Monaco hat Falcao seine beste Saison transfermarkt.de
  • ASM: Bester Ligastart seit 29 Jahren: Sieben Siege in Folge, 13 aus 15 möglichen Punkten asmfoot.fr
  • Club des supporters allemands: Deutschsprachige Fans des AS Monaco formieren sich facebook.com, Kontakt: fanclub@asmonaco.de

RESTOTIPP präsentiert von Grupp Partner Wirtschaftskanzlei

La Maison du Caviar: Etwas oberhalb des Casinos, dort wo die Avenue Saint Charles in den Boulevard de la Princesse Charlotte übergeht, befindet sich das schon 1954 eröffnete Restaurant. Es ist nicht wirklich mehr ein Geheimtipp, denn die Concierges der umliegenden Hotels (Fairmont z.B.) empfehlen das Haus gerne und guten Gewissens. Schon der legendäre Formel 1 Pilot Jacques Villeneuve war hier zu Gast, weswegen eines der Menüs nach ihm benannt wurde. Die Spezialitäten auf der Karte entsprechen eher dem zu erwartenden Programm: Caviar (nomen est omen), Räucherlachs, hausgemachtes Foie gras. Das Mittagsmenü ist bereits ab unter 30 Euro zu haben, ein Glas Bordeaux ab fünf Euro. Die Inneneinrichtung versprüht wie das Essen modernen französischen Charme, aber bei warmem Wetter sitzt es sich vor allem abends, wenn der Verkehr nachlässt, auf der Terrasse draußen ebenfalls ganz hervorragend. Der Service ist unaufgeregt-effizient. Zu zweit haben wir für ein Menü aus Vor- und Hauptspeise, allerdings ohne Dessert, Bier (Heineken vom Fass) und Mineralwasser nebst Champagneraperitif 130 Euro ausgegeben. Zu reservieren empfiehlt sich.
La Maison du Caviar, Avenue Saint Charles 1, 98000 Monte-Carlo, Tel. +377 93 30 80 06, E-Mail maisonducaviar@monaco.mc. Geöffnet täglich außer sonntags, 12 bis 14.30 und 19.30 bis 22.00 Uhr. Gesamturteil: sehr empfehlenswert.


LEBENSART

„National Geographic“ kürt Nizza zur viertschönsten Strandstadt: Laut dem amerikanischen Magazin „National Geographic“ ist Nizza eine der vier schönsten Städte für Strandurlaub weltweit. Das Heft lobt die etwa 35-privaten und öffentlichen Strände, die ununterbrochene Küste zwischen dem Rauba Capeu Kai und dem Flughafen, aber auch die berühmte Promenade des Anglais, die an der Baie des Anges (Bucht der Engel) entlang führt. Gewarnt wird auch dass der Strand mit kleinen, glatten Kieseln, den sogenannten „galets“, bedeckt ist. Trotz Eintrittspreisen von etwa 16 Euro wird ein Sonnenbad an privaten Stränden empfohlen, da dort oft eine Sonnenliege enthalten sei; Lebensmittel, Handtuch, Regenschirm, und gekühlter Rosé werden jedoch extra berechnet.
nationalgeographic.com, monacomatin.mc

Cindy Crawford eröffnet Ausstellung in der Monaco Modern Art Gallery: Der gefeierte Modefotograf Marco Glaviano präsentierte zeitgleich mit seiner neuen Ausstellung das Buch „Glaviano 50“ im Beisein von Cindy Crawford am vergangenen Montagabend in der Monaco Modern Art Gallery. Unter den erlesenen Gästen war auch Pierre Casiraghi, Sohn Ihrer Königlichen Hoheit Caroline, Prinzessin von Hannover und Prinzessin von Monaco, sowie dessen Frau Beatrice Borromeo. Die Galerie war außen mit zahlreichen geparkten Lamborghinis und innen mit Schwarz-Weiß-Aufnahmen von Cindy Crawford geschmückt. Der italienische Künstler feiert seine nun seit 50 Jahren andauernde Karriere mit einer 30 x40 cm großen, 362 Seiten umfassenden limitierten Sammlerausgabe. Es erscheint mit vier verschiedenen Einbänden, jeweils in nur 50 nummerierten Exemplaren, und kostet 3.000 Euro.
monacolife.net, monacochannel.mc, monacomodernart.mc

Anzeige
Kennen Sie schon European Circle? Unsere Schwesterpublikation erscheint wochentäglich auf Deutsch (mit Ausgaben für Deutschland, Österreich und die Schweiz) und Englisch. European Circle ist ein unabhängiges Meinungsforum, das die wichtigsten Themen aus den Institutionen und Ländern Europas zusammenfasst. Jetzt gleich hier ansehen und gratis bestellen: european-circle.de

Charta der Terrassen: Die Terrassen der Cafés und Restaurants sind öffentliche Orte des Lebens im Fürstentum, die jeder mag. Sie sind Bestandteil der Animation des Fürstentums und ein Schlüsselfaktor für die kommerzielle Attraktivität, die Kultur und des Tourismus in Monaco. Um die Bedürfnisse der Betreiber solcher Ruhezonen zu bündeln, hat die Fürstliche Regierung eine Erhebung in Bezug auf die Nutzung des öffentlichen Raums und seiner wirtschaftlichen Attraktivität sowie die damit verbundenen den Erfordernisse in Sachen öffentlicher Sicherheit und Achtung der Rechte des einzelnen durchführen lassen, unterstützt vom EGIS Studiebüro sowie von Patrick Raymond, Präsident der Architekten. Diese Reflexion ist nun abgeschlossen und mündet in einer Charta der Terrassen im Fürstentum. Diese soll ein echter Profi-Service-Tool für die Planung, Installation und den Betrieb einer Terrasse sein, außerdem hilft sie als Überblick über staatliche Dienstleistungen und die für die Bearbeitung von Anträgen zuständigen Stellen im Rathaus.
monacochannel.mc

  • Ankunft von Kreuzfahrtschiffen in dieser Woche: Montag „Wind Surf“ (300 Passagiere) und „Silver Wind“ (336 Passagiere, bleibt bis Dienstag), Dienstag „Pacific Princess“ (688 Passagiere), Mittwoch „Queen Victoria“ (2014 Passagiere), Donnerstag „Europa“ (500 Passagiere), Freitag „Star Flyer“ (170 Passagiere), Sonnabend „Sea Dream 1“ (112 Passagiere) visitmonaco.com
  • Verkaufsfilm: Johnny Depps Traumanwesen im Var: Für 50 Millionen Euro zum Verkauf nicematin.com (Video)
  • Parade des Polo Clubs auf dem Place du Casino: Mit Roger Moore zum Frühstück monacomadame.org
  • Gelegenheit nahe Monaco: Michaël Zingraf Christie’s ungewöhnliches Portfolio monacomadame.org
  • Blue Gin CD Release Party: Resident DJ Nicolas Saad präsentiert Gemeinschaftsproduktion mit DJ Mr. Luke im Monte-Carlo Bay Hotel & Resort royalmonaco.net
  • Delfinballett vor der Küste: Seltene Spezies fotografiert nicematin.com
  • Traditionelles „Monegassisches Picknick“: Mit der fürstlichen Familie im Parc Princesse-Antoinette monacochannel.mc
  • „Das Universum des Wolfs“: Ausstellung des Parc Alpha noch bis 28. September im Exotischen Garten monacochannel.mc

DAS FÜRSTENHAUS

Vor genau 34 Jahren verunglückt Fürstin Gracia Patricia: Die ganze Welt trauerte mit dem Fürstentum, als Gracia Patricia, Ehefrau des Fürsten Rainier III. bei einem Autounfall ums Leben kommt. Die Departementalstraße Nr. 37 wurde ihr zum Verhängnis. Sie führt in engen Windungen direkt an der Steilküste entlang. Die Fürstin war auf dem Weg vom fürstlichen Sommersitz in La Turbie nach Monaco. Gracia Patricia war mit ihrer damals 17-jährigen Tochter Stephanie unterwegs, als in einer Haarnadelkurve der Wagen ausbrach und 40 Meter in die Tiefe stürzte. Ein Gärtner konnte das brennende Wrack löschen und Prinzessin Stephanie befreien. Die Fürstin selbst konnte erst wesentlich später von Rettungskräften geborgen werden. Sie hatte am Steuer einen Schlaganfall erlitten und dadurch die Gewalt über den Wagen verloren.
kalenderblatt.de


Wenn Ihnen monacoticker gefällt, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an alle Kollegen und Freunde schicken, die sich für Monaco und die Côte d’Azur interessieren oder vielleicht sogar hier schon leben und arbeiten dürfen.

Kommentar verfassen