Montag, 24. Oktober: HSBC schließt Filiale in Monaco, ASM beeindruckt im Fußball gegen Montpellier und im Basketball gegen Frankfurt, Fürst Albert erwirbt Kelly-Anwesen in Philadelphia

Le „monacoticker“ avec des nouvelles de Monaco officielles et agréées donne un aperçu hebdomadaire de la vie de la Principauté en langue allemande. monacoticker.com – à propos de nous

Bon giurnu, Múnegu. Mit der HSBC verlässt erstmals ein großer Name den Finanzplatz Monaco. Man sollte sich jedoch davor hüten den Beginn eines negativen Trends dahinter zu vermuten. Vielmehr ist die Konsolidierung einer britischen Privatbank mit Restrukturierungsstau dahinter zu vermuten. Zahlreiche andere Institute kämpfen bereits um das womöglich wechselwillige lukrative Kundenklientel. Und sowohl Anbieter als auch Kunden gibt es reichlich im Fürstentum, wie ein Blick auf die Website „monacowealthmanagement.com“ verrät. Haben Sie besondere Erfahrungen als Anleger mit Finanzmanagern in Monaco gemacht? Die Redaktion freut sich jederzeit auf Ihr Feedback: per E-Mail an monacoticker@monaco.mc oder rufen Sie unser Redaktionstelefon an: +377 6 43 91 32 40. Ihr Thomas Philipp Reiter


MONACOS TITELSEITEN

Monaco Matin: Fürstlicher Ruder-Achter
Monaco Hebdo: Cyberkriminalität: Monaco organisiert sich
Gazette de Monaco: Budgetkorrektur: Der konstruktive Dialog
La Principauté: Telearbeit ist die Zukunft
L’Observateur de Monaco: Héli Air: Die juristische Schlacht


IN UND UM MONACO

HSBC verlässt Monaco: Die HSBC Private Bank schließt ihre monegassische Niederlassung. Die Privatbank mit Hauptsitz in der Schweiz hat eine Empfehlungsvereinbarung mit CFM Indosuez Wealth Management für Kunden im Fürstentum unterzeichnet. Damit sei die Arrondierung der HSBC abgeschlossen, heißt es. Weitere Details gehen aus einer in der vergangenen Woche veröffentlichten Pressemitteilung von CFM Indosuez Wealth Management hervor. Die Vereinbarung ist Teil der Strategie der Indosuez Wealth Management Gruppe, ihre eigene Position im Segment wohlhabender Investoren in ihren Zielmärkten zu stärken. Experten gehen davon aus, dass CFM Indosuez Wealth Management damit ihre Position als führende Bank im Fürstentum weiter konsolidiert.
morgenpost.de, ca-indosuez.com, ca-indosuez.com (Pressemitteilung), monacolife.net, finews.ch

Plenarsitzung des Strategischen Rates für die Attraktivität Monacos: Am vergangenen Freitag (21.10.) traf der „Strategierat für Attraktivität (CSA)“ zu seiner jährlichen Plenarsitzung am Ozeanographischen Museum zusammen. Aus diesem Anlass stellte Staatsminister Serge Telle den Tätigkeitsbericht 2015-2016 vor. Die Präsidenten der verschiedenen Kommissionen (Finanzen, Immobilien, Destination Monaco, Lebensqualität und Monaco Hauptstadt des Bootssports) diskutierten die Ergebnisse ihrer Tätigkeit. Regierungsrat Jean Castellini, Minister für Wirtschaft und Finanzen, stellte die neue Smartphone-App „Monaco Welcome“ vor. Laurence Garino, Direktor des „Monaco Welcome Business Office“, erläuterte die Eigenschaften dieses neuen Tools. Regierungsrat Stéphane Valeri, Minister für soziale Angelegenheiten und Gesundheit, bilanzierte die Monaco Prinzessin Grace Check-Up-Einheit. Schließlich sprach Regierungsrat Marie-Pierre Gramaglia, Minister für Infrastruktur, Umwelt und Stadtentwicklung, über das Konzept der „Smart City Monaco“ und präsentierte die Website „infochantiers.mc“.
monacochannel.mc, gouv.mc (Rede Staatsminister Telle)

Skål – Tourismusexperten aus aller Welt treffen sich in Monaco: Vier Tage lang kommen ab kommenden Wochenende Führungskräfte aus fünf Kontinenten aus den Bereichen Reisen und Tourismus zusammen, um Ideen, Informationen und Trends zu antizipieren und auszutauschen. Der „Skål“ genannte Kongress wird am Nachmittag des Sonntag (30.10.) seine Türen öffnen. Wegweisende Präsentationen der Branchenexperten werden erwartet. William Rose, Direktor des staatlichen Monaco Tourismusbüros, wird in seinem Referat erläutern „Wie Monaco eine erfolgreiche Luxusmarke geworden ist“. Nick Danziger, reiselustiger Fotograf, Autor und Dokumentarfilmer, wird die Teilnehmerinnen und Teilnehmer „hinter verbotene Grenzen“ entführen. Selbstverständlich sollen dabei Business-to-Business-Meetings nicht zu kurz kommen.
skalcongress.org, visitmonaco.com

„Wir alle zusammen dürfen nicht nachlassen, aus Monaco ein besonders attraktives Land zu machen, das in der Lage ist, die Welt anzusprechen und die Welt für sich zu gewinnen!”
Staatsminister Serge Telle in der Plenarsitzung des Strategischen Rates für die Attraktivität Monacos gouv.mc

Französische Republikaner gegen Umbenennung des Flughafens Nizza: Für Christian Estrosi, Präsident der Republikaner (LR) in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur (PACA) kommt eine Umbenennung des Flughafens „Nice Côte d’Azur“ in „Nizza Monaco“ oder „Nizza Monte Carlo“ nicht in Frage. „Ich habe irgendwo gelesen, dass unser Flughafen in Nizza-Monaco umbenannt werden könnte. Ich weiß nicht, woher das kommt.“ Die Stadt Nizza und die Region hätten keine Anteile verkauft. Dies ermögliche es beiden Anteilseignern am Flughafen eine Sperrminorität. „Wir haben genügend Gewicht, um sicherzustellen dass der Name des Flughafens „Nizza Côte d’Azur“ bleibt, wie er ist.“ Die Äußerungen Estrosis folgten nur wenige Tage nach der Ankündigung des Fürstentums Monaco, sich mit 150 Millionen Euro an der Flughafen-Betreibergesellschaft zu beteiligen.
monacohebdo.mc

Anzeige
Das Haus der Wirtschaft ist Treffpunkt für Unternehmer und Unternehmen in Europa mit Interesse an grenzüberschreitendem Waren- und Wirtschaftsverkehr. In der europäischen Hauptstadt Brüssel setzt die THG Gruppe den Link zwischen deutschsprachigen und westeuropäischen Ländern und öffnet damit die Türen für ganz Europa bei Unternehmensansiedlungen, Entsendung von Arbeitnehmern, steuerlichen Fragen. Plug and play: im „Haus der Wirtschaft“ ankommen und sofort durchstarten mit muttersprachlich-deutscher Begleitung von der Gründung bis zur Lohnbuchhaltung. Unverbindlicher Kontakt joseph.faymonville@thg.be, Tel. +32 80 280 220.

Parlament will Nachtarbeit regulieren: Der Sozialausschuss des Nationalrats unter dem Vorsitz von Thierry Poyet hat in der vergangenen Woche den Gesetzentwurf zur Regelung von Nachtarbeit im Fürstentum erneut kontrovers diskutiert. Der bereits 2013 von der Fraktion „Groupe Renaissance“ eingebrachte Entwurf Nr. 210 sieht unter anderem vor, den außergewöhnlichen Charakter der Nachtarbeit für alle Betroffenen auch bei der Vergütung zu berücksichtigen. Die Realisierung von Nachtarbeit sollte durch spezielle Maßnahmen begleitet werden, um besondere Härten und negativen Auswirkungen auf die Gesundheit und das Familienleben des Arbeitnehmers zu vermindern.
conseil-national.mc, conseil-national.mc (Gesetzentwurf als PDF), monacochannel.mc

Fürst Albert II. Stiftung kooperiert mit dem Zoo Basel: Die dritte Auflage des vom Basler Zoo organisierten „Zolli Basel“ stand am vorvergangenen Wochenende (15.10.) im Zeichen des Schutzes der Meeresumwelt. Aus diesem Anlass besuchte auch das Staatsoberhaupt selbst die drittgrößte schweizerische Metropole. Seine Stiftung hat sich ganz dem Schutz der Umwelt – und vor allem der Meeresumwelt – verschrieben. Mit großem Interesse nahm Seine Durchlaucht Fürst Albert zur Kenntnis, dass der Zoo Basel die Errichtung eines neuen Ozeaniums im Stadtviertel Heuwaage plant. Die Stiftung des Fürsten wird den Zoo dabei begleiten. Mehr als 200 Gäste wohnten der feierlichen Begründung der neuen Partnerschaft in der Schweiz bei.
fpa2.com, monacochannel.mc, youtube.com (Video), telebasel.ch (Video)

  • Weltgesundheitsorganisation zeichnet Monaco aus: Enge Zusammenarbeit zwischen WHO und Wissenschaftlichem Zentrum monacochannel.mc
  • Dienstags bei ESSEC: Fürst Albert besucht Studentenorganisation youtube.com (Video)
  • Feiertage 2016: Allerheiligen und Nationalfeiertag im November monacochannel.mc
  • Außenminister von Andorra und San Marino in Monaco: Gemeinsame Positionsbestimmung gegenüber der Europäischen Union monacochannel.mc
  • Grippesaison hat begonnen: Fürstliche Regierung warnt wie jedes Jahr monacochannel.mc
  • Jahrmarkt am Hafen: Fahrgeschäfte und Attraktionen bis 19. November am Port Hercule mairie.mc

ZAHL DER WOCHE

135.652 Zuschauer besuchten 2016 das prestigeträchtige Tennisturnier „Monte-Carlo Rolex Masters“. Die Vorbereitungen für die Ausgabe im April kommenden Jahres laufen bereits wieder auf Hochtouren. Seit letztem Montag kann man Tickets für 2017 erwerben, und zwar hier: montecarlotennismasters.com


EUROPA UND DIE WELT

EU und Kanada wollen über Ceta-Gipfel beraten: Die EU und Kanada wollen an diesem Montag über den Gipfel zur Unterzeichnung des Handelsabkommens beraten. Geplant seien Gespräche zwischen EU-Ratspräsident Donald Tusk, EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker, Belgiens Regierungschef Charles Michel und Kanadas Premier Justin Trudeau. Nach Medienberichten hat die EU der belgischen Regierung eine Frist für die Zustimmung zu Ceta gesetzt. Bis Montag soll Belgien seine Zustimmung garantieren, andernfalls werde der Gipfel abgesagt. Die belgische Region Wallonie verbittet sich jedwede Form eines Ultimatums. Die Festlegung einer solchen Frist sei unvereinbar mit dem demokratischen Prozess.
zeit.de, spiegel.de, dw.com

Schwere Kämpfe in Aleppo ausgebrochen: Nur Stunden nach Ende der Waffenruhe in Syrien begannen heftige Kämpfe um die Stadt Aleppo. Die syrischen Truppen von Präsident Assad sollen einen Angriff auf den Osten der Stadt gestartet haben. Zudem gibt es Berichte über neuerliche Luftangriffe. Eine Untersuchungskommission der Vereinten Nationen hat den syrischen Regierungstruppen einen weiteren Chemiewaffenangriff vorgeworfen. Demnach habe die syrische Armee am 16. März 2015 das Dorf Kmenas in der Provinz Idleb mit Giftgas angegriffen.
welt.de, de.euronews.com, spiegel.de (Chemiewaffen)

Italien droht mit Aufnahmestopp für Flüchtlinge: Italien erhöht im Streit über seinen Staatshaushalt den Druck auf die EU. Europa drohe eine Katastrophe, wenn die Regierung in Rom angesichts der Flüchtlingszustroms und des jüngsten Erdbebens ihr Budget für 2017 nicht wie geplant aufstocken dürfe, sagte Wirtschaftsminister Pier Carlo Padoan. Dann bliebe seinem Land nur derselbe Weg wie Ungarn, nämlich Mauern zur Abwehr von Flüchtlingen zu errichten. Einem Bericht der Menschenrechtsorganisation Sea-Watch zufolge soll eine libysche Patrouille ein Flüchtlingsboot angegriffen haben. Dabei seien mindestens zehn Migranten ums Leben gekommen.
handelsblatt.com (Padoan), de.euronews.com (Flüchtlingsboot)

  • CDU-Parteitag: Kanzlerin Merkel nennt AfD Nein-Sager-Partei faz.net
  • Urwahlforum: Grüne starten Kampagne zur Wahl ihrer Spitzenkandidaten zeit.de
  • Thüringen: Nachbarn sollen Flüchtling zu Suizid ermuntert haben welt.de
  • Kandidatur: Gabriel für Steinmeier als Bundespräsident sueddeutsche.de
  • Nach rechtspopulistischen Tweets: CDU-Politikerin Kudla scheitert an der Basis faz.net
  • Litauen: Zweite Runde der Parlamentswahlen de.euronews.com
  • Italien: Proteste gegen Regierungspolitik von Ministerpräsident Renzi de.euronews.com

DAGHE MUNEGU

munegascu = Monegassisch. Daghe Múnegu, auf geht’s, lernen wir Monegassisch. Diese ligurische Varietät des Italienischen ist im Fürstentum wieder häufiger zu hören, rund 2.000 Menschen beherrschen die Sprache aktiv. Wer nach dem Zweiten Weltkrieg in der Schule Monegassisch sprach, wurde sogar mitunter bestraft. Zeitweise war die Sprache vom Aussterben bedroht. Besonders kritisch war es in den 1970er-Jahren. Als erfolgreiche Gegenmaßnahme wurde beschlossen, Monegassisch nun sogar als Lehrsprache an den Schulen des Fürstentums einzuführen. Sie muss einmal pro Woche für eine Stunde gelehrt werden. In der Oberstufe kann sie als Wahlfach belegt werden. Inzwischen scheint die Sprache gerettet zu sein. In der Altstadt von Monaco sind Straßenschilder zu finden, die gleichzeitig eine französische und monegassische Beschriftung aufweisen.
traditions-monaco.com (Monegassisches Wörterbuch)


SPORT

AS Monaco beeindruckt gegen Montpellier: AS Monaco bleibt in der französischen Fußball-Meisterschaft knapp hinter Spitzenreiter und Nachbar OGC Nizza. Monaco gewann am vergangenen Freitagabend im Stade Louis II. 6:2 (1:1) gegen Montpellier HSC und rückt damit bis auf einen Punkt an Nizza heran. Die ASM hatte zunächst etwas Mühe gegen den Tabellenfünfzehnten. Erst die Tore von Jemerson (64.), Valère Germain (74.), Thomas Lemar (76.) und Adama Traoré (89.) sorgten für den Heimsieg. Zuvor traf der genesene Torjäger und Publikumsliebling Falcao per Elfmeter (36.) sowie Kylian Mbappe Lottin (49.). Ryad Boudebouz (9./61., per Elfmeter) hielt Montpellier mit seinem beiden Toren nur etwa eine Stunde lang im Spiel. Noch am Dienstagabend (18.10.) entführten die Rot-Weißen mit einem 1:1 in der Champions League gegen ZSKA einen Punkt aus Moskau.
t-online.de, monacomatin.mc, spox.com, asmonaco.com (Spielbericht Champions League)

AS Monaco startet mit Sieg in Basketball Champions League: Die AS Monaco ist mit einem Sieg gegen die Skyliners Frankfurt in die neue Basketball Champions League gestartet. Am vergangenen Dienstagabend (18.10.) unterlagen die Hessen in ihrer Auftaktpartie mit 47:65 (25:35) im Fürstentum. Die vor allem in der Offensive schwachen Gäste aus Deutschland gerieten früh in Rückstand und erholten sich davon im gesamten restlichen Spiel nicht mehr. Bester Werfer bei den Skyliners war Shavon Shields mit 17 Punkten. Für die ASM traf Sergiy Gladyr (13 Punkte) am effektivsten.
pagesjaunesmonaco.com, kicker.de, mv-online.de, asmbasket.org

Pierre Casiraghi gibt seine Segelerfahrungen weiter: Zurück in Monaco nach seiner ersten Saison bei der internationalen GC32 Runde, dem Foilerkatamaran der neuen Generation, hatte Pierre Casiraghi beschlossen, ein Treffen zwischen dreißig Kindern der Sportabteilung des Yacht Club de Monaco zu organisieren um über die Erfahrungen der Crew zu sprechen. Einzigartige Gelegenheit zu einem Austausch aus erster Hand für diese jungen Segler. Ebenfalls anwesend war seine Durchlaucht, Fürst Albert II, in seiner Eigenschaft als Präsident des Yacht Clubs, der spontan erschien um zum ersten Mal Malizia, das vor Anker liegende vereinseigene Boot der Crew, persönlich in Augenschein zu nehmen. „Es ist ein sehr glücklicher Tag“, kommentierte Bernard d’Alessandri, Generalsekretär des Yacht Clubs von Monaco, das Treffen. „Wir schlagen eine neue Seite in der Geschichte des Segelns auf.“
yacht-club-monaco.mc, monacochannel.mc, royalmonaco.net, pagesjaunesmonaco.com

Anzeige
Sie lesen das Mail-Magazin „monacoticker“. Gute Entscheidung!: Erreichen Sie Ihre Kunden, Wähler und Stakeholder auch mit einem Newsletter. Trotz der neuen Kommunikationsmöglichkeiten über soziale Netzwerke bleibt der Newsletter das effektivste digitale Marketingtool. Es gibt keinen direkteren Zugang für eine Botschaft zu einem Leser. Wir unterstützen Sie dabei, von den gewünschten Zielgruppen richtig wahrgenommen zu werden. Mediadaten finden Sie hier oder kontaktieren Sie uns: newsletter@attentionmedia.de. Oder informieren Sie sich über Werbemöglichkeiten im monacoticker: marketing@monacoticker.com

Sportel Monaco startet heute: Sportel Monaco, das Internationale Treffen des Sport-Business und der Sport-Medien öffnet heute seine Tore im Grimaldi Forum. Von heute (24.10.) bis zum 27. diskutieren fast 2.800 Teilnehmer 75 verschiedenen Ländern über neueste Entwicklungen im Geschäftsfeld Sport. 994 Unternehmen bieten auf diesem Kongress Informationen über berufliche Entwicklungsmöglichkeiten in diesem Bereich. Neben dem Business steht auch der inhaltliche Austausch im Rahmen eines umfangreichen Panel-Programms sowie das Netzwerken im Mittelpunkt.
sportelmonaco.com, monacochannel.mc, visitmonaco.com

  • Charity Beach Volleyball zugunsten von Téléthon: Jetzt registrieren monacochannel.mc
  • ASM-Trainer Leonardo Jardim kritisiert Liga-Spielplan: Keine Rücksicht auf europäische Termine monacomatin.mc
  • Club des supporters allemands: Deutschsprachige Fans des AS Monaco formieren sich facebook.com, Kontakt: fanclub@asmonaco.de

VERKEHRSINFO

Alle Baustellen und Verkehrsbehinderungen in Echtzeit: Zwischen dem 27. Oktober und 10. November wird die Stadtplanungsabteilung Sanierungsarbeiten am Straßenbelag in fünf Bereichen des Gebiets von Monaco durchführen. Die Reparatur des Straßenpflasters wird in zwei Stufen geschehen: Hobeln der Straßenfläche und die Aufbringung neuen Asphalts. Dies ist nötig, um die Qualität der monegassischen Straßen zu gewährleisten.
infochantiers.mc, service-public-particuliers.gouv.mc


KREUZFAHRT

Ankunft von Kreuzfahrtschiffen in Monaco in dieser Woche:

  • Montag, 24.10.: Riviera (1.258 Passagiere), Deich
  • Dienstag, 25.10.: Queen Victoria (2.014 Passagiere), Deich
  • Mittwoch, 26.10.: Le Lyrial (264 Passagiere), Deich, und Seabourn Sojourn (460 Passagiere), Deich
  • Freitag, 28.10.: Mein Schiff 5 (2.500 Passagiere), Deich
  • Sonnabend, 29.10.: Riviera (1.258 Passagiere), Deich und Star Breeze (212 Passagiere), Reede

Alle Kreuzfahrt-Infos aus Monaco auf visitmonaco.com


LEBENSART

Tanz in drei Phasen: Bis zum 8. Januar 2017 lädt das Neue Nationalmuseum von Monaco (NNMM) zu einem Projekt über den Tanz in drei Phasen über Choreografie und Bewegung, ihren Zusammenhängen und ihren Erweiterungen. Zunächst präsentiert eine öffentliche Ausstellung Tanz in Bildern, Körpern, verschiedenen Rhythmen, Wiederholung. Ferner findet in der Villa Paloma ein Forschungsworkshop des Museumsvereins statt in Zusammenarbeit mit Tänzern und Choreographen. Drittens wird die Bildhauer-Hochschule „Ecole Supérieure d’Arts Plastiques“ (ESAP) ein Kolloquium namens „Pavillon Bosio“ veranstalten bei dem Gespräche über die Ausstellungen sowie Foren über mehrere Kunstbereiche stattfinden sollen. Kreationen, Improvisationen und Videos sind der Schwerpunkt dieses interdisziplinären Projekts, bei dem verschiedene Kunstformen rund um das Thema Tanz zusammenkommen.
nmnm.mc, gouv.mc

Anzeige
Kennen Sie schon European Circle? Unsere Schwesterpublikation erscheint wochentäglich auf Deutsch (mit Ausgaben für Deutschland, Österreich und die Schweiz) und Englisch. European Circle ist ein unabhängiges Meinungsforum, das die wichtigsten Themen aus den Institutionen und Ländern Europas zusammenfasst. Jetzt gleich hier ansehen und gratis bestellen: european-circle.de

Villa Ephrussi öffnet sich den Familien: Vom 23. bis 30. Oktober 2016 während der Ferien zu Allerheiligen bietet die Villa Ephrussi de Rothschild auf den Spuren der Baronin Beatrice mit Animationen für Familien welche die dort zu findenden Kunstwerke und Gärten erkunden wollen. Zwei Touren in französischer Sprache und eine Schatzsuche sind für Kinder und Eltern kostenlos zum Eintauchen in die verschwenderische Atmosphäre der Belle Epoque an der französischen Riviera. Einschreibungen erfolgen vor Ort, Dauer 35 Minuten.
monacomadame.org, villa-ephrussi.com

  • Ein Abend für den französischen Chanson: Benefizkonzert am Donnerstagabend (27.10.) im Théâtre des Variétés monacochannel.mc
  • Wiener Sängerknaben in der Oper Monte-Carlo: Einziges Konzert am Mittwochabend opmc.mc
  • Religare beyond the Sea: Jorge R. Pombos Ausstellung noch bis 21. Dezember in der Kirche Saint Nicolas visitmonaco.com
  • Monte-Carlo Classic Rock: Heißer Herbst in Monaco youtube.com

DAS FÜRSTENHAUS

Fürst Albert II. erwirbt Anwesen der Familie seiner Mutter: Nach Angaben amerikanischer Medien hat Seine Durchlaucht Fürst Albert II. von Monaco das alte Familienanwesen der Kelly Familie in Philadelphia erstanden. Nicht nur seine Mutter Fürstin Gracia Patricia von Monaco verbrachte ihre Kindheit dort. Auch Fürst Albert verbindet eine Menge Erinnerungen mit dem Haus mit der Anschrift 3901 Henry Avenue in Philadelphia, Pennsylvania, ist die Adresse des Hauses, in dem die Mutter des Staatsoberhauptes aufgewachsen ist. „Es fühlt sich so gut an“, sagte Fürst Albert von Monaco (58) in einem Exklusivinterview mit der US-Zeitschrift „People“. Er sei „sehr froh, dass ich das alte Familienheim vor dem sicheren Tod retten konnte.“ Die Immobilie im Kolonial-Stil verfügt über sechs Schlafzimmer und einen riesigen Garten. Ursprünglich sollte das Haus eine Million US-Dollar (umgerechnet circa 920.000 Euro) kosten. Der Fürst erstand es am 28. September schließlich für 775.000 US-Dollar (umgerechnet circa 712.000 Euro). Erbaut wurde es 1935 vom Vater der Fürstin, John B. Kelly. Im Besitz der Familie war es bis 1974. Im Haus sollen sich noch viele kleine Schätze und Unmengen an Erinnerungen verbergen. So seien auf einem Türrahmen im oberen Stockwerk noch die Zentimeterangaben zu finden, auf denen die Größen der aufwachsenden Kinder der Kellys vermerkt sind. Und auch Fürst Albert kann sich laut „People“ an die Zeiten bei seiner Großmutter als Kind erinnern. Was genau mit dem Anwesen geschieht, stehe noch nicht fest, aber der Fürst denkt darüber nach, einen Teil als Museum einzurichten und andere Teile des Hauses als Arbeitsräume für seine Stiftung zu nutzen.
people.com, latimes.com, royalcentral.co.uk


Wenn Ihnen monacoticker gefällt, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an alle Kollegen und Freunde schicken, die sich für Monaco und die Côte d’Azur interessieren oder vielleicht sogar hier schon leben und arbeiten dürfen.

Kommentar verfassen